Projekttage 2019  

Auch Dank mehreren externen Anbietern ist es gelungen, die Vielfalt des Angebotes für unsere Projekttage am Mo 22. bis Do 25.Juli 2019 zu erhalten.

Eine Übersicht über die Projekte finden Sie HIER als pdf-Datei (ca. 14 MB).

   

Sommerkonzert  

Mittwoch, 10.07.2019
19 Uhr
Unteres Foyer

   

Problem des Monats  

   

Checkout  

   

Ferienkalender  

Die Volksbank Heidenheim eG stellt dankenswerterweise den Ferienkalender 18/19 zur Verfügung.

   

Partner und Zertifikate  

  

   

Rechtliche Hinweise  

   

Unsere Schule ermöglicht der Klassenstufe 10 jedes Jahr einen Austausch in den schönsten Staat Amerikas, Ohio. Die Grove City High School (GCHS) ist nun bereits seit 32 Jahren eine Schwesterschule des MPG’ s und bietet mit ihren rund 2000 Schülern eine Tagesstruktur, welche sich in jeglicher Hinsicht von der für die Schüler gewohnten unterscheidet, und zahlreiche neue Erfahrungen und Eindrücke durch viele andere Dinge.

 

Bei dem diesjährigen Austausch nahmen 23 Schülerinnen und Schüler der beiden zehnten Klassen unter der Begleitung von Frau Beuß und Herrn Pfitzer teil. Unsere Reise wurde bereits am Flughafen in München sehr spannend, da unser Flugzeug erst mit über zwei Stunden Verspätung starten konnte. Als wir jedoch in der Luft waren, wurde alles ruhiger und wir hatten einen angenehmen Flug. Dann landeten wir in Houston (Texas) zwischen und hatten dort zwei Stunden Aufenthalt, ehe wir zu unseren Austauschpartnern aufbrachen. In Columbus angekommen, erwarteten uns schon die Familien und wir bekamen den schönsten Empfang, den wir hätten bekommen können: Plakate, Luftballons und Blumen. Alle standen dort und jubelten.

Während unseres zweiwöchigen Aufenthalts in Ohio besuchten wir das State House, den OSU Campus und wir hatten ein gemeinsames Frühstück mit dem Bürgermeister. Auch privat unternahmen wir viele gemeinsame Ausflüge wie z.B. der Besuch eines Baseball Game, des Cosi, des Freizeitparks Kings Island oder wir gingen zusammen essen. Wir fanden viele neue Freunde, lernten den amerikanischen Lebensstil kennen und verbesserten unsere Sprachkenntnisse. Die zwei Wochen gingen sehr schnell vorbei und der Abschied stand bevor. Wir wurden alle von unseren Austauschpartnern mit ihren Familien zum Flughafen gebracht, wo wir uns unter Tränen voneinander verabschieden mussten.

Doch für lange Trauer blieb uns keine Zeit. Nach einem kurzen Flug erreichten wir New York. Diese Stadt war für uns das komplette Gegenteil von Ohio. Alles war riesig, es gab viele Hochhäuser und es war sehr laut. Als wir in unserem Hostel ankamen, brachten wir unser Gepäck weg und gingen zum Times Square. Der Times Square war jedoch nur einer der atemberaubenden Plätze, welche wir in New York besuchten. Wir waren ebenfalls auf dem Empire State Building, besuchten den nahe an unserem Hostel gelegenen Central Park, hatten eine Stadtrundfahrt, statteten dem Wachfiguren Kabinett Madame Tussaud einen Besuch ab und waren am Ground Zero.

Unsere Rückreise traten wir mit gemischten Gefühlen an. Zum einen wollten wir dieses wunderschöne Land, von welchem wir nur einen kleinen Teil zu Gesicht bekamen, nicht verlassen und es weiter erkunden, zum anderen waren wir froh, unsere Familien bald wieder in die Arme schließen zu können. Als wir schließlich wieder in Deutschland waren, wurden wir von einem Bus am Flughafen abgeholt, welcher uns zurück zu unserer Schule brachte, wo alle Familien schon sehnsüchtig auf uns warteten.