Problem des Monats  

   

Ferienkalender  

Die Volksbank Heidenheim eG stellt dankenswerterweise den Ferienkalender 17/18 zur Verfügung.

   

Nicht nur der Western "Die glorreichen Sieben" konnte begeistern. Sieben MPG-Schüler begeisterten am 08.05. in Niederstetten beim Regierungspräsidiumsfinale Volleyball der Jahrgänge 2005 bis 2007 mit dem Titel "Beste Schulmannschaft im RP in der Wk4.2 (ohne Vereinsspieler)".

Vor ein paar Wochen qualifzierten sich drei MPG-Mannschaften für die Endrunde im Regierungspräsidium. Damals unterlagen sie allesamt noch den Kreismeistern vom Erich-Kästner-Gymnasium Eislingen. Doch beim RP-Finale, einem Jeder-gegen-Jeden-Turnier mit 23 Mannschaften, bei dem Zwei gegen Zwei gespielt wird, drehten Antonin und Pirmin Fronmüller den Spieß um. Diesmal behielten die Zwillinge in einem engen und sehr umkämpften Spiel mit langen Ballwechseln das bessere Ende für sich. Mit viel Laufarbeit, vielen Aktionen im Sprung und einem ausgeprägten Verständnis für die Spielsituation blieben sie zudem als einziges Team in dem 4stündigen Volleyballmarathon niederlagenfrei. Und kehrten als beste Mannschaft im Regierungspräsidium nach Hause. Damit verlängerten sie die MPG-Siegesserie in diesem Wettbewerb. Der vierte Sieg vier Jahren. Teil dieser Serie war bereits der große Bruder der beiden Sechstklässler. Die kleinen Brüder dürfen aufgrund ihres Alters im kommenden Jahr erneut antreten und ihren Titel damit sogar noch verteidigen.

Aber da werden eventuell die anderen MPGler auch noch ein Wörtchen mitreden können. Das zweite Team mit Bleon Berisha, Philipp Gnosa und Malte Winkler gehen allesamt erst in die fünfte Klasse des MPGs. Und sie erwischten einen bärenstarken Tag. Als Fünftklässler noch deutlich jünger als die meisten anderen Teams hatten sie insbesondere zu Beginn des Turniers noch mit ihrer Nervosität zu kämpfen. Drei Niederlagen zu Beginn (u.a. gegen die Fronmüllers) und ein paar taktische Hinweise später war aber auch deren Nervosität verflogen. In Folge konnten die MPGler ebenfalls zahlreiche Siege einfahren und zeigten den übrigen Mannschaften zunehmend, dass mit ihnen in Zukunft zu rechnen ist. Am Ende reichte diese Leistung zu einem hervorragenden 7.Platz.

Das dritte Team vom MPG bildeten Lukas Bernecker und Johannes Haux. Sie hatten das Pech, gleich zu Beginn des Turniers gegen die besten Mannschaften im Turnier antreten zu müssen. Obwohl sie sich tapfer wehrten, nagten die Niederlagen der ersten Spiele am Selbstbewusstsein. Nach ein paar Spielen fanden aber auch diese beiden mit Teamgeist und Spaß am Turnier ihr Kämpferherz wieder, gewannen "plötzlich" ihre Spiele immer wieder und erreichten damit noch einen sehr guten 14.Platz.

Nach einem sehr anstrengenenden Turnier reichte die Kraft der MPGler dann immerhin noch, um ihre tollen Teamleistungen auf der Heimfahrt im Bus stimmungsvoll gemeinsam zu feiern.

Das MPG gratuliert euch ganz herzlich zum Gewinn des RP-Finals und den weiteren sehr guten Platzierungen!