Man nehme

  • einen Wecker und stellt ihn so, dass man in aller Herrgottsfrüh' (6:20 Uhr) an der Schule ist,
  • eine Blechbläsergruppe unter der Leitung von Frau Oszfolk, welche ein Ständchen eingeprobt hat,
  • etwa dreißig bis vierzig Schülerinnen und Schüler, welche etwa zehn Tische und fünfzig Stühle auf dem Lehrerparkplatz platzieren,
  • Kaffee, Getränke, Weißwürste, Wienerle, Brezeln, Kuchen, Butter, Senf, Ketchup sowie Geschirr,
  • wunderbares Sommerwetter und viele nette Schülerinnen und Schüler, Kolleginnen und Kollegen, welche „einfach mal so“ vorbeischauen

und schon ist das Abschiedsfrühstück seitens der SMV für unseren Noch-Vize Herr Bauder perfekt.

Wie es letzten Endes war? Sechs Bilder sagen mehr als 1000 Worte!