Checkout  

   

Snackmobil  

Bitte beachten Sie:

Krankheitsbedingt kann derzeit das MPG vom Snackmobil nicht besucht werden!

   

Ferienkalender  

Die Volksbank Heidenheim eG stellt dankenswerterweise den Ferienkalender 17/18 zur Verfügung.

   

Max-Planck-Gymnasium Heidenheim
MINT-EC-Schule, Partnerschule Europas, Partnerschule des Sports

Wir streben eine Schulgemeinschaft an, in der alle am Schulleben Beteiligten offen und fair miteinander umgehen. Jeder Einzelne bringt eine Vielzahl von Begabungen, Fähigkeiten und Interessen in das Schulleben ein, so dass wir in gegenseitigem Respekt sowohl unser Selbstwertgefühl als auch unser Verantwortungsbewusstsein den anderen gegenüber stärken. Schüler und Lehrer möchten mit Freude und Motivation ihrer Arbeit nachgehen; deshalb ist es wichtig, dass wir tolerant miteinander umgehen, in einer vertrauensvollen Atmosphäre miteinander reden und uns im Sinne einer offenen Lernkultur gegenseitig bereichern. Kreativität und Phantasie werden unterstützt. Das Ziel unserer Lern- und Lebensgemeinschaft ist die ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung mit Blick auf eine optimale Zukunftsorientierung.

Auf dem Weg dorthin vermitteln wir eine breite Allgemeinbildung und ermöglichen gleichzeitig eine individuelle Schwerpunktsetzung durch unsere Profile und Zusatzangebote. Begabungen und Neigungen sind zu Beginn der Schullaufbahn Grundlage für die Entscheidung zwischen Sportprofil und naturwissenschaftlichem Profil. Durch ein erweitertes Sportangebot in Praxis und Theorie fördern wir die körperliche, geistige, soziale und emotionale Entwicklung der Kinder und Jugendlichen. Um der Globalisierung unserer Gesellschaft Rechnung zu tragen, bieten wir Schülern des naturwissenschaftlichen Profils in der bilingualen Abteilung verstärkten Englischunterricht und Fachunterricht in englischer Sprache an.

In einer offenen und freundlichen Unterrichtsatmosphäre erfahren die Schüler, wie sie Verantwortung für ihr kontinuierliches Lernen übernehmen können. Sie entdecken dabei ihre Stärken und lernen ihre Schwächen zu akzeptieren. Ein aktives Miteinander fördert den fairen Wettbewerb um Leistungen; leistungsstarke Schüler helfen den Schwächeren, Unterschiede werden wertfrei angenommen, Individualität wird nicht zu Lasten anderer ausgelebt. Wir erwarten von unseren Schülern gutes Verhalten. Dazu gehört ein ehrlicher, toleranter und von gegenseitiger Wertschätzung geprägter Umgang mit allen am Schulleben Beteiligten. Treten Konflikte auf, so bemühen sich alle Betroffenen um eine Lösung.

Lehrerinnen und Lehrer bilden sich regelmäßig fort und setzen neue Erkenntnisse in methodischen und didaktischen Fragen in ihrem Unterricht um. Sie fördern das selbstständige und soziale Lernen der Schüler und arbeiten als Kollegen eng zusammen, indem sie sich in fachlichen und pädagogischen Fragen austauschen.

Eltern sind Partner der Schule. Ihr Erziehungsauftrag wird durch das schulische Angebot ergänzt. Wichtig ist der konstruktive und vertrauensvolle Dialog, um die gemeinsamen Ziele zu erreichen. Eltern und Lehrer haben darin unterschiedliche Rollen. Sie erkennen sich darin gegenseitig an und respektieren sich.

Um unsere Schülerinnen und Schüler auf Studium und Berufsleben vorzubereiten, arbeiten wir mit Hochschulen und Betrieben der Region zusammen. Die Arbeitsplätze der Zukunft entstehen weltweit und die Herausforderungen einer globalisierten Wirtschaft verlangen lebenslanges Lernen und ein hohes Maß an Flexibilität. Ziel ist, unseren Schülern Orientierung zu geben, damit sie ihr Leben in Verantwortung für sich und andere gestalten und ihren Platz in einer sich ständig wandelnden Gesellschaft finden und aktiv ausfüllen.