Heute durften die meisten Anfängergruppen bereits „schwarze“ Pisten fahren – und das sogar mit Stöcken! :)

Dass diese allerdings auch hinderlich sein können, hat J. aus Jonas Gruppe eindrucksvoll bewiesen: Während der Fahrt im Sonnenlift hat sie es tatsächlich geschafft, ihren Stock aus zehn Metern Höhe fallen zu lassen. Natürlich nicht einfach auf einer leicht zugänglichen Fläche, sondern recht kompliziert gelegen, so dass es kurze Zeit dauerte, bis der Stock seinen Besitzer wiedergefunden hatte – unter großem Gelächter der anderen.

Unter den Schülern ist auch bekannt, dass Herr Biber morgen seinen 40. Geburtstag feiert. So werden schon Ideen geschmiedet, was man denn alles zu seinen Ehren machen kann. Dazu gibt es sicherlich morgen in der Pistenpost #5 mehr zu lesen.

Wie immer aber natürlich erwähnenswert: Das Essen war wieder supereklig (... Spaß! Natürlich superlecker!) Rahmschnitzel mit Reis, vorneweg das üppige Salatbuffet und zu guter Letzt Schokotörtchen. Von diesen hat Herr Jourdan tatsächlich 5 (in Worten: fünf) Stück verdrückt. Das sagt über die Kochkünste des Hausherren einiges aus. :)