Projekttage 2018  

Auch Dank mehreren externen Anbietern ist es gelungen, die Vielfalt des Angebotes für unsere Projekttage am Fr 20., Mo 23., und Di 24.Juli 2018 zu erhalten.

Eine Übersicht über die Projekte finden Sie HIER als pdf-Datei (ca. 8 MB).

   

Problem des Monats  

   

Ferienkalender  

Die Volksbank Heidenheim eG stellt dankenswerterweise den Ferienkalender 17/18 zur Verfügung.

   

Auch dieses Jahr waren wieder einige MPGler der 10. Klasse 3 Wochen zu Besuch in Amerika. Dieser Austausch existiert schon seit dem Jahr 1984 und ist das Highlight der 10. Klasse.
Die Partnerstadt Grove City, welche wir zu Beginn unseres Aufenthalts besuchten, ist ein Vorort von Columbus und liegt im Bundesstaat Ohio.

Nachdem wir zwei Wochen in unseren Gastfamilien verbracht hatten, ging es noch für vier Tage weiter nach New York City, für die meisten Schüler die Krönung unseres Aufenthalts in den USA. Am 28. April um 5.45 Uhr ging es dann endlich los. Wir flogen mit dem Flugzeug von München nach Chicago und von Chicago, Illinois weiter nach Columbus, Ohio. In Columbus wurden wir mit offenen Armen von unseren Gastfamilien herzlichst empfangen. Nach dem tollen Empfang am Flughafen fuhren wir jeweils mit unserer Gastfamilie nach Grove City. Das Wochenende kam also wie gerufen, um den Jetlag auszuschlafen und die Gastfamilie und deren engste Freunde kennen zu lernen.
Am darauffolgenden Montag stand zum erste Mal Schule auf dem Tagesplan. Zu Schule in den USA muss gesagt werden, dass diese sich sehr von unserem Schulsystem unterscheidet, so haben die Amerikaner jeden Tag dieselben Fächer und nicht wie bei uns jeden Tag andere.

Am Freitag, den 08. Juni 2018 fuhren 87 Schüler des MPGs nach Stuttgart ans Apollo Stage Theater, um sich dort die Musicalinszenierung „Glöckner von Notre-Dame“ anzuschauen.

Um 16.45 Uhr und einem Handyverlust (durch Ortung wiedergefunden) hieß es: ab in die große, weite Welt – Stuttgart. Der Regen begleitete uns auf der Fahrt und lies die Klimaanlage nicht allzu große Leistung erbringen müssen. Die Schüler putzen sich alle heraus und waren froh, endlich mal wieder ins Musical fahren zu können.
Von der 5. Klasse bis zur Kursstufe waren Schüler vertreten, die besonders das Bühnenbild beeindruckend fanden: sprechende Steine, den Kopf-Ab-Mann-„Aphrodiosiodidings“, das heiße Blei und der Tanz der Esmeralda in Slow-Mo.
Um Mitternacht sind die MPGler dann wieder sicher und beseelt am MPG angekommen.
Ich freue mich schon auf den nächsten Besuch (da „Bodyguard“ abgesetzt wird, wäre vielleicht „Anastasia“ etwas für uns).

Als Sieger der Zwischenrunde zum RP-Finale JtfO Wk4 nach Eppingen gefahren, kehrten die MPG-Volleyballer mit der Goldmedaille wieder heim.

In der Vorrunde hatten es die Heidenheimer zuerst mit dem Hans-Baldung-Gymnasium Gmünd zu tun, das Vereinsspieler in seinen Reihen versammelt hatte. Die MPGler setzten gleich mit dem ersten Aufschlag ein klares Signal, von dem sich die Gmünder in beiden Sätzen nicht erholten. Nach diesem 2:0-Sieg stand das Gymnasium Weikersheim auf der anderen Netzseite, welches gegen die konsequenten Angriffe ebenfalls kein Mittel fand. Als Vorrundenerster zogen die Heidenheimer ins Halbfinale gegen das Peutinger Gymnasium Ellwangen.
Auch die Ellwanger bissen sich gegen eine nun auch stark abwehrende MPG-Mannschaft die Zähne aus. Gelang ihnen mal ein Angriffsball in eine Lücke, so erkämpften sich die MPGler den Ball, spielten ihn aus der Bedrängnis zum eigenen Angreifer zu, und diese nutzten die Punktchance fast jedesmal.

Beim Regionalentscheid von business@school, der Bildungsinitiative der internationalen Unternehmensberatung The Boston Consulting Group (BCG), überzeugten fünf Schüler des Gymnasiums Tegernsee die Wirtschaftsjury mit ihrer Geschäftsidee „The Avalanche Rescue“, einer Handyhülle mit integriertem Lawinenverschüttetensuchgerät. Zweite Plätze gab es für Teams aus Heidenheim, Germering und Holzgerlingen.

Am Donnerstag, 14. Juni 2018, lädt das Max-Planck-Gymnasium Heidenheim um 18 Uhr zur Eröffnung der Ausstellung „Deutsche aus Russland. Geschichte und Gegenwart“ und zu einem Abend der Begegnung mit Kulturprogramm im Foyer des Gymnasiums, Virchowstr. 30 - 44, in 89518 Heidenheim, ein.

Die Ausstellung informiert auf 22 Stellwänden über die deutschen Spätaussiedler aus den Staaten der ehemaligen Sowjetunion und ihre Geschichte. Sie wurde mit Mitteln des Bundesministeriums des Inneren (BMI Berlin) und des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF Nürnberg) realisiert.

Mit einer langen und anstrengender Zugfahrt begann am Samstagabend, 12. Mai 2018, unsere Studienfahrt in die Niederlande. Angekommen in Amsterdam haben wir uns Fahrräder gemietet, mit denen wir die Stadt erkundigten. Nach einigen Referaten über Amsterdam und die Niederlande hatten wir Zeit, die Stadt in Dreiergruppen zu besichtigen und shoppen zu gehen. Am Abend ging es mit dem Zug weiter nach Enkhuizen, wo wir vom Skipper Erik und seiner Frau Jelly herzlich begrüßt wurden. Somit endete der Abend mit Gesellschaftsspielen, die jeden Tag gespielt wurden und wir konnten endlich entspannt schlafen.

Mit gemischten Gefühlen gingen die MPG-Volleyballer in die Zwischenrunde, die in der MPG-Sporthalle ausgetragen wurde, da mit dem Deutsch-Orden-Gymnasium Bad Mergentheim (DOG), dem Hans-Baldung-Gymnasium Schwäbisch Gmünd (HBG) die beiden Hauptkonkurrenten des letztjährigen RP-Finals in die gleiche Qualifikationsgruppe eingeteilt wurden.

Insgesamt traten am 16.05.2018 bei sehr wechselhaftem Wetter im Golfclub Schwäbisch Hall fünf Gymnasien 

gegeneinander an, um unter sich einen Teilnehmer für das Landesfinale auszuspielen.

Nicht nur der Western "Die glorreichen Sieben" konnte begeistern. Sieben MPG-Schüler begeisterten am 08.05. in Niederstetten beim Regierungspräsidiumsfinale Volleyball der Jahrgänge 2005 bis 2007 mit dem Titel "Beste Schulmannschaft im RP in der Wk4.2 (ohne Vereinsspieler)".

Knobeln, rätseln, grübeln, rechnen, überlegen – all das war wieder gefragt beim Känguru-Wettbewerb der Mathematik 2018. Über 900 000 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland nahmen in diesem Jahr teil, darunter 169 Schüler des Max-Plack-Gymnasiums. Für die Besten gab es Bücher, Spiele, Puzzles und T-Shirts zu gewinnen.

Wir melden uns ein letztes Mal aus Australien, bevor wir uns von unseren Gastfamilien und unseren neuen Freunden verabschieden müssen und am Freitag wieder zurueck nach Deutschland fliegen. Die Zeit in Australien war für alle eine neue und spannende Erfahrung, die uns vieles über die australische Kultur und das Zusammenleben in anderen Familien beigebracht haben. Außerdem haben wir auch verschiedene Städte wie Sydney, Melbourne und Canberra besucht und die australische Vielfalt an Natur und Tieren genossen. Unser alltägliches Leben bestand hauptsächlich aus den freizeitlichen und schulischen Aktivitäten unserer Austauschpartner. Hierbei gab es einige Unterschiede (Schuluniformen, Essen, Platzangebot etc.)  aber auch viele Gemeinsamkeiten.

Nach 3 Monaten freuen wir uns trotz der tollen Zeit hier und eines traurigen Abschiedes wieder auf unsere Familien und Freunde in Deutschland.

Wer letzte Woche auf der Suche nach dem Glück war, genauso wie die Darsteller des selbstverfassten Theaterstücks der Theater-AG des MPGs, der wurde fündig.

Im Wettkampf IV hat das MPG eine weitere Fahrkarte zum Landesfinale des Schulwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ am 17.4. in Freiburg gelöst. Das RP-Finale der Jungen fand einmal mehr in der Halle des Max-Planck-Gymnasiums statt und die jungen Sportler der Klassen 5 bis 7 machten ihre Sache unter der Leitung von hsb-Chefcoach Mike Nahar bestens. Im ersten Spiel gab es zwar noch einige Schwierigkeiten im Zusammenspiel, doch nach dem Seitenwechsel wurden die Spielzüge immer besser, so dass sich die MPGler gegen ihre Gegner aus Stuttgart erfolgreich mit 7 : 4 durchsetzen konnte. Nach einem Spiel Pause ging es gegen Ludwigsburg zur Sache, die ihre Partie gegen Stuttgart ebenfalls gewannen.

Zwei Monate sind wir nun schon in Australien und haben schon viel erlebt. Aber jetzt erst mal von Anfang an:
Direkt nach unserer Ankunft im regnerischen Melbourne gingen wir auch gleich getrennter Wege. 40 Grad Celsius war ein Passant, der uns auf unserem Weg in der darauffolgenden sonnigen Woche begleiten sollte. Bastian besuchte die jährlichen Schwimm-Meisterschaften in Shepperton, bei welchen eine Woche lang die besten Schwimmer des Staates Victoria gegeneinander antraten. Zum Beginn der Schule fuhr Bastian mit seiner Gastfamilie dann wieder zurück in unsere Partnerstadt Wangaratta, in welcher er auch wohnt.
Melina, die mit ihrer Austauschpartnerin einen Tag später ankam, wohnt dagegen in Beechworth und sah Wangaratta zu Schulbeginn das erste Mal.

Donnerstag, 22. März 2018: Erfolgreicher Spieleabend am MPG

Jungs im Anzug mit Fliege, gestylte Mädels, dutzende von Brettspielen, Knabberzeugs, Hintergrundmusik, Tischdecken, entsprechende Beleuchtung – das alles war eine tolle Kombination für den ersten Spieleabend am MPG im oberen Foyer.

Besonders beeindruckend war der harmonische Umgang von den Schülern. Beim Pokern oder Flashen spielten K2-Schüler gegen Unterstüfler. So sieht doch ein gelungenes Miteinander aus.
Ob wir dem Wunsch, dass der Spieleabend jeden Donnerstag stattfinden könne, gerecht werden können, steht noch nicht fest. Ein folgender Spieleabend ist aber definitiv möglich.

Einen Tag nach dem Wk4.2 traten sechs Teams in der Wettkampfklasse 4 (inkl. Vereinsspieler, Jg05 und jünger) an, um die nächste Runde in Richtung Landesfinale zu erreichen. Neben fünf MPG-Mannschaften traute sich in diesem Jahr das Werkgymnasium Heidenheim mit einer ganz jungen Mannschaft in den Wettstreit um drei Tickets für die Zwischenrunde einzugreifen.

In zwei Dreiergruppen zugelost spielten MPG 1-3 in der Gruppe A. Hier setzte sich MPG 1 als Gruppensieger gegen MPG 2 durch. In der Gruppe A gewann das WeG vor MPG 5, ein ebenfalls ganz junges Team aus Fünftklässlern des MPGs, nur ganz knapp mit 2:1 und sicherte sich somit den vermeintlich einfacheren Halbfinalgegner MPG 2.

In das vierte Jahr geht nun der vom MPG-Sportlehrer Uwe Altenborg entwickelte und im Regierungspräsidium Stuttgart durchgeführte Wettbewerb JtfO Volleyball Wk 4.2. Hier dürfen keine Vereinsspieler teilnehmen. Zum Eröffnung der Ballwechsel ist einwerfen und Einpritschen erlaubt.

Wie im letzten Jahr zeigen die Schüler der Klassen 5-7 großes Interesse an dem Wettebwerb. Die Organisatoren mussten das Teilnehmerfeld auf 25 Mannschaften begrenzen. Das MPG bekam dabei große Konkurrenz vom Erich-Kästner-Gymnasium Eislignen und landete mit dem besten MPG Team (Antonin und Primin Fronmüller) auf dem zweiten Platz.

In diesem Jahr bietet die SMV eine Ausfahrt ins Musical Der Glöckner von Notre Dame im Apollo Stage Theater in Stuttgart am Freitag, den 08. Juni 2018 an.

Da wir in den Osterferien bereits fest zusagen müssen, benötigen wir bis spätestens Freitag, 23. März 2018 (vor den Osterferien) eine verbindliche Anmeldung sowie den Betrag von 55 Euro. Das Formular, zusätzliche Informationen zur Ausfahrt sowie weitere Termine der SMV findet ihr in unserem Rundbrief (siehe Link unten). Zusätzlich erhaltet ihr den Brief in Druckform diese Woche in euren Klassen.

Anmeldung fürs Musical und Rundbrief der SMV

Vor den Ferien findet noch eine weitere Veranstaltung statt: der Spieleabend! Hier treffen wir uns in lockerer Atmosphäre am Donnerstag, 22. März um 17 Uhr. Gerne dürft ihr auch schick gekleidet kommen und eure Lieblingsspiele (und natürlich Lieblingsgegner) mitbringen.