Bei eisigen Temperaturen (-22° C) machten sich 92 Schüler und 6 Lehrer auf den Weg, einen Skitag am Fellhorn zu genießen. Kaum losgefahren, heizten Après-Ski Hits (wie z.B. I sing a Liad für di) allen ordentlich ein. Ein kleiner Schubser von Frau Rittinghaus brachte Frau Techert dann zum Weinen (auf Wunsch von ein paar Mädels sollte das erwähnt werden…), wie sich dann aber herausstellte war ein Verschlucker der Auslöser 😉

Am Ende einer zweistünden Fahrt erreichten wir unser Ziel und durften uns über das Kaiserwetter am Fellhorn freuen. Dank dem Zwiebelprinzip kam so der Ein oder die Andere ins Schwitzen…die Sonne tat ihr Übriges dazu. Als schließlich die letzten Schüler und Lehrer in ihre gefrorenen Skischuhe geschlüpft waren, konnte man endlich ab auf die Piste und die erste Abfahrt genießen. Die Pistenverhältnisse waren gigantisch. Man hatte Platz zum Carven, Boarden, für Kurzschwungübungen und ein paar Videosequenzen…keiner kam zu kurz.
Nach einem Drei-Gänge-Menü im Panoramarestaurant wurden am Nachmittag bevorzugt Sonnenhänge befahren.
Die Notfallnummer von Frau Rittinghaus wurde „fast“ nicht benötigt.
Trotz einem verspäteten Aufbruch zur Heimfahrt und „McDonalds links…ne rechts…geradeaus“-Rufen kamen wir um 18.30 Uhr wieder in Heidenheim an.
Es war ein wunderschöner Tag!!!