Am 14. Dezember 2023 versammelte sich die Schulfamilie zum ersten Mal zu einem Weihnachtskonzert in der Heidenheimer Dreifaltigkeitskirche.

Den Beginn des Konzertes machten die vier 5. Klassen mit englischen und deutschen weihnachtlichen Beiträgen unter der Leitung von Frau Zimmermann und Frau Hilgarth. Auch lateinische Lieder durften nicht fehlen: Die Latein-Klassen der Jahrgangsstufe 6 von Frau Glänzel-Seibold präsentierten lateinische Versionen bekannter Weihnachtslieder. Nach einem tiefgründigen und ergreifend vorgetragenen, selbstgeschriebenen Song von Nora Cnyrim (KS1) präsentierte der Unterstufenchor (Klasse 5-7) von Frau Kawohl vier weihnachtlich-winterliche Lieder. Neben dem hoffnungsvollen Stück „Weihnachtszeit-Freudenzeit“ (L. McGlohon) wurden Songs aus den Musicals „Aladdin“, „Anastasia“ und „Frozen“ vorgetragen. Am Klavier begleiteten Frau Schumacher und Elisabeth Binkowski (KS2) sowie Annkatrin Reeh (KS2) an der Violine. Den Abschluss der ersten Konzerthälfte bildete die mitreißende Freeze-Band, die sich aus MPG-SchülerInnen der Klassen 5-10 zusammensetzt.

Während der Pause wurde das Publikum von der SMV zusammen mit Herrn Kauppert und Frau Reischl mit Speisen und Weihnachtspunsch verwöhnt und hatte die Möglichkeit, bei einer Tombola zugunsten neuer Sitzmöglichkeiten für das MPG teilzunehmen.

Die zweite Hälfte wurde von dem allseits beliebten Lehrerinnenchor eingeleitet, der drei Weihnachtslieder, teils a cappella, teils mit Klavierbegleitung aufführte. Der Mittel- und Oberstufenchor, ebenfalls dirigiert von Frau Kawohl, folgte mit einem besonderen Effekt: Bei dem Spiritual „Down to the River to Pray“ liefen die SchülerInnen der Klassen 8-12 durch den Mittelgang der Kirche nach vorne auf die Bühne, was ein bewegtes und bewegendes Klangerlebnis erzeugte. Auch die weiteren Lieder „Scars to Your Beautiful“ (A. Caracciolo) und „White Winter Hymnal“ (R. N. Pecknold) sorgten mit Solopassagen und mehrstimmiger Bodypercussion für Abwechslung. Zum Schluss spielte das Instrumentalensemble englischsprachige Weihnachtsmusik: „Hark the Herald Angels sing“, „Up on the Housetop“ (B. R. Hanby), „‘Twas in the Moon of Wintertime“ und „Let it Snow!“ (J. Styne).

Abschließend sangen Chöre und Publikum zusammen zur Instrumentalensemblebegleitung das Weihnachtslied „Nun freut euch, ihr Christen“ in drei Sprachen („Adeste Fideles“, „O come, all ye faithful“). Alle Beiträge waren wie immer in passendes Licht gerückt sowie bestmöglich verstärkt durch die Licht- und Ton-AG unter der Leitung von Tobias Weigang. Die zahlreichen BesucherInnen zeigten sich begeistert von diesem schönen und vielseitigen Konzertabend.