Max-Planck-Gymnasium

Annalena Fischer erhält den Karl-von-Frisch-Preis

Annalena Fischer, die im Frühsommer dieses Jahres ihr Abitur am MPG sehr erfolgreich bestanden hat und inzwischen frischgebackene Medizinstudentin in Heidelberg ist, bekam am Samstag, den 24.10.2015 im Rahmen des Landesbiologentages, der an der Universität Hohenheim abgehalten wurde, den Karl-von-Frisch-Preis verliehen.

 

Namensgeber für diesen Preis, der alljährlich an ca. 50 Schülerinnen und Schüler in Baden-Württemberg vergeben wird, ist der bedeutende Verhaltensforscher Karl von Frisch, der sich mit der Verständigung der Honigbienen untereinander beschäftigte und der für seine Erkenntnisse mit dem Nobelpreis im Jahr 1973 geehrt wurde.

Ziel des Karl-von Frisch-Preises ist es, die Bedeutung der Biologie als zentrale Naturwissenschaft in der Öffentlichkeit zu unterstreichen, die Leistung sehr guter Schülerinnen und Schüler zu würdigen und möglichst ein Biologiestudium oder ein Studium in den Life Sciences anzuregen.

Kriterien für die Vergabe sind hervorragende Bewertungen im Fach Biologie in den vierstündigen Kursen der Kursstufe1-1, Kursstufe1-2 und Kursstufe 2-1. Dabei müssen im Durchschnitt mindestens 14,33 Notenpunkte erreicht werden. Außerdem muss Biologie als schriftliches Prüfungsfach im Abitur gewählt werden.

Dass Annalena, die schriftliche Abiturprüfung in Biologie auf Englisch ablegte, unterstreicht ihre sprachlichen Fähigkeiten, die sie erst kürzlich in der Endrunde des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen unter Beweis stellen konnte.


© 2021 Max-Planck-Gymnasium Heidenheim. All Rights Reserved.