Max-Planck-Gymnasium

Der Heilige Nikolaus am MPG

Am Freitag, 4. Dezember 2015, vor dem Namenstag des Heiligen Bischof Nikolaus (6. Dezember) besuchte der gute Mann die Schülerinnen und Schüler das MPG. Der 4. Dezember 2015 am MPG, das wurde unseren Schülerinnen und Schülern schnell klar, ist ein ganz besonderer Tag.

 

Die Klassen 5 bis 7 trafen sich zum Empfang des Bischofs in der 3. und 4. Stunde im unteren Foyer. Der kam mit seinen Helfern, in bewährter Manier von den SMV-Schülersprechern (Till Drössler, Dennis Gretzki, Vanessa Niederführ, Antonia Eitel und Konstantin Zanzinger) dargestellt. Nach den begrüßenden Worten durch Frau Freybote und dem Einleitungslied des Schulchores unter Leitung von Frau Oszfolk riefen alle anwesenden Schülerinnen und Schüler „Nikolaus, wo bist Du?“

Kurz darauf poltert es dann mächtig und Nikolaus kam, schwer bepackt, und unterstützt von seinen Helfern, aus dem Keller des MPG. Nachdem Gehilfin Vanessa den Text „Von drauss´ vom Walde komm ich her; / Ich muss euch sagen, / es weihnachtet sehr! / Allüberall auf den Tannenspitzen / Sah ich goldene Lichtlein sitzen [...]“, vorgetragen hatte, stellte Nikolaus die von allen Schülern eifrig herbeigesehnte Frage: „Sind´s gute Kind´, / sind´s böse Kind´?“

Der Nikolaus und seine Schar erwies sich als ausgesprochen informiert und konnte zu jeder Klasse etwas sagen. Er ging auf die guten und nicht so guten Dinge ein, die er über die Klassen erfahren hat: die 5a von Frau Marianek ist sehr vergesslich, die Jungs der 5b (Frau Ittner) müssen sich noch den Toilettengang während der Schulstunde abgewöhnen, die 5c und der Arschbomben-Contest, die wenigen Volleyballer in der 6a (Herr Altenborg), die 6b (Frau Gruner) und ihren Anti-Grammatik-Song, das Einschließen im Klassenraum bei der 7a (Herr Jourdan) und das Lieblingswort „Ameise“ in der 7b (Frau Mai).

Stellenweise nahm Nikolaus das hohe darbieterische Niveau der Klassen an und stellte auf seine eigene Art die Wünsche (hier an die 5b) an die Klasse dar:
Einige Regeln werden in dieser Klasse gebrochen, / derweil habt ihr Frau Ittner doch die Einhaltung versprochen. / Die Jungs sollten in der Pause auf die Toilette, / dies sorgt für mehr Ruhe, jede Wette. / Abschließend sollte jeder von euch wissen, ja gewiss, / dass man den geliebten Schulplaner niemals vergisst!“

Um aber an das vom Nikolaus mitgebrachte Präsent zu kommen, musste jede Klasse unter Mithilfe der Klassenlehrer einen kleinen kulturellen Beitrag (5a: Lehrer-Schüler-Sketche, 5b: Lied und Sketch, 5c: Rudolph-Reindeer-Song, Jingle Bells und ein Denglisch-Gedicht, 6a: Film „Our Christmas Story“, 6b: Sketch, 7a: Film, 7b: Video der „Santa´s Unicorn“) vorbereiten und präsentieren. Und hier kamen Nikolaus und seine Helfer aus dem Staunen nicht mehr heraus – es schien fast so, als wolle jede Klasse die andere mit ihrem Beitrag überbieten. Jeder Vortrag der jeweiligen Klasse war auf seine eigene Manier herausragend. Die Klasse von Frau Engel stellte noch die „Flöckchen-Aktion“ (Haferflocken für sechs Schweine), die „Dös-chen-Aktion“ (Tierfutter) und die Esel-AG vor. Was für zwei Stunden voller Freude! Anschließend ging der Nikolaus mit Knecht Ruprecht und den anderen Gehilfen durch die Klassen 8 bis KS2. Die SMV sorgte dafür, dass der Heilige Nikolaus und seine Begleiter rasende Begeisterungsstürme bei den MPGlern auslösten.

 

Nachtrag:

Frau Ferguson hat in ihrer Englisch-Klasse 7b Berichte über die Nikolaus-Feier schreiben lassen und freiwillig die Möglichkeit gegeben, den Bericht am Computer zu schreiben, damit er auf die Homepage veröffentlicht werden kann. Kim Knaub hat dies getan:

"Santa Claus is coming… to the MPG!!

Last Friday from 9.30 to 11 o’clock there was the Santa- Claus- Party in the entrance hall. Grade 5 to 7 presented sketches, songs and films and some students also danced.

Grade 5 a, b and c sang the song “Rudolph the Red-nosed Reindeer” and they also wore Christmas clothes. Class 5c presented a funny poem. Class 5b did some Christmas sketches and class 5a impersonated some teachers from our school. We laughed about that too.

One class of grade 6 presented a film showing a Christmas story in English. The other class did a nice and funny sketch about Father Christmas and the Easter Bunny.

Form 7a made a film about Christmas too. But they spoke German in the film.

Form 7b, also called “Santa’s Unicorns”, sold Christmas cookies for a good cause. They donated all the money they earned in the sale to the refugees in Nattheim to help them to have a better start in Germany. They also organised a clothes donation. Nineteen bags full of clothing were collected. The helping Unicorns presented a film of themselves when they were packing the cookies in little bags. That film was very nice too.

I liked the Party very much because it was very nice to see the sketches and films and to listen to the songs that the choir and the classes sang (and because Santa gave us gingerbread and clementines)."


© 2021 Max-Planck-Gymnasium Heidenheim. All Rights Reserved.