Max-Planck-Gymnasium

In der Weihnachtsbäckerei - 414 Euro für Flüchtlinge "erbacken"

Weihnachten rückt näher – und damit auch die beliebten oder weniger beliebten Traditionen, die jedes Jahr dazugehören. Im Heidenheimer Max-Planck-Gymnasium (MPG) beispielsweise ist das die traditionelle Nikolausvorführung, für die sich jede Klasse einen Beitrag überlegen muss. Singen, Tanzen, Schauspiel oder Gedichte aufsagen: Standard. Nein, die Schüler der Klasse 7b wollten dieses Mal etwas anderes machen. Und zwar Plätzchen backen. Nicht aus Eigennutz oder für den eigenen Genuss, sondern um anderen etwas Gutes zu tun.

 

Die engagierten Schüler backten und backten und verkauften die süßen Teile zwei Tage lang am MPG, verpackt in 170 Tüten. Die Mitschüler hat’s gefreut, noch mehr aber die Flüchtlinge, die momentan in der Nattheimer Behelfsunterkunft untergebracht sind: Heraus kamen nämlich 413,71 Euro, die die Schüler zusammen mit 19 Tüten gesammelter Kleidungsstücke an die Flüchtlinge spendeten.

„Das war eine gemeinsame Idee der ganzen Klasse“, sagte die 13-jährige Chantal, als sie und ihre Klasse Besuch von den drei Syrern Anas, Majed und Adib aus Nattheim bekamen und ihnen in einem Video zeigten, wie die Aktion abgelaufen war. „Wir nennen uns die Santa’s Unicorns“, erklärte die zwölfjährige Lena, die deshalb wie ihre Mitschüler und die Klassenlehrerin Verena Mai ein selbstgebasteltes „Einhorn“ aus Papier auf dem Kopf trug.

„Das ist sehr nett, ein schönes Geschenk“, sagte der 35-jährige Anas. Die drei Gäste aus Nattheim stellten sich nach der Spendenübergabe bereitwillig den vielen Fragen der Schüler: „Wie seid ihr hier her gekommen?“, „mögt ihr das deutsche Essen?“, „wollt ihr Deutsch lernen?“, „habt ihr Kinder?“ – es gab nichts, was die Jugendlichen nicht interessierte.

Genau deshalb soll mit der Spendenübergabe die Aktion nicht beendet sein – die Klasse möchte künftig ab und zu nachmittags zum Spielen oder Basteln in die Behelfsunterkunft kommen und sich vor allem mit den Flüchtlingskindern austauschen. „Es ist wichtig, dass auch die Jugendlichen einen Einblick bekommen, wie es dort aussieht und wer die Flüchtlinge sind“, sagte Alexandra Benker, die sich ehrenamtlich beim Freundeskreis Asyl Nattheim engagiert und deren Tochter aufs MPG geht. Letztlich wurde so aus der Backaktion nicht nur ein Beitrag zur Schulfeier, sondern auch noch eine gute Tat zur Weihnachtszeit.


© 2021 Max-Planck-Gymnasium Heidenheim. All Rights Reserved.