Max-Planck-Gymnasium

MPG-Schüler zum 36. Mal in der Bretagne

Geschrieben von Erika Edler

Herrliches Herbstetter, viele freundschaftliche Begegnungen, interessante Erfahrungen und zahlreiche Besichtigungen, das waren die Bausteine des 36. Schüleraustausches zwischen dem Max-Planck-Gymnasium und seinen zwei Partnerschulen Les Cordeliers und La Victoire. 27 Schülerinnen und Schüler haben sich Anfang Oktober auf die große, 12-stündige Bahnreise ins 1200km entfernte Dinan gemacht, während auf französischer Seite gern noch ein weiteres Dutzend Schüler an diesem Austausch teilgenommen hätte. Eine interkulturelle Begegnung dieser Intensität und Beständigkeit beruht auf der engen Freundschaft der sie begleitenden Kolleginnen und Kollegen, die sich jedes Jahr auf das Wiedersehen freuen und inzwischen mehr als 1000 Schülern diese Möglichkeit, das Nachbarland wirklich kennenzulernen, geboten haben.

Dinan
Dinan
DinanDinan
Dinan
Dinan
DinanDinan

Das obige Foto zeigt die Schüler bei einem Besuch des Mont Saint Michel; darüber hinaus haben sie mit ihren Partnern zusammen die Ile de Bréhat erwandert und eine Glasbläserei besichtigt. Eine Stadtrallye, ein Marktbesuch und eine Bootsfahrt auf der Rance standen ebenso auf dem Programm wie eine Wanderung an der Rance entlang vom ältesten Gezeitenkraftwerk Europas (mit Voith-Turbinen) bis zum Badeort Dinard, wo der Fluss ins Meer mündet. Französischen Alltag haben die Schülerinnen und Schüler sowohl in ihren Gastfamilien als auch bei der Teilnahme am Unterricht erlebt, und sie freuen sich darauf, Ende Januar ihren Partnern Heidenheim und die hiesige Lebenswirklichkeit vorzustellen.


© 2022 Max-Planck-Gymnasium Heidenheim. All Rights Reserved.