MPG digital  

   

Checkout  

   

Problem des Monats  

   

10b Chemie  

   

Ferienkalender  

Ferienübersicht und A-B-Schulwochen: der MPG-Ferienkalender

   

Partner und Zertifikate  

  

   

Rechtliche Hinweise  

   

unter dem Motto „Theater ist das neue Kino.“ fährt in diesem Schuljahr ein Bus ab MPG fünfmal im Jahr zu besonderen schauspielerischen Ereignissen ins Ulmer Theaterhaus. Eingeladen sind alle Schüler ab Klasse 8, die Lust auf die große Bühne haben.

Bus 1Mittwoch , 3.12.2014 - „Die Durstigen“Das Rebellenstück im Podium Jugendstück ab 14 Jahren von Wajda Mouawad – Beginn 19.30 Uhr

Bus 2 – Donnerstag, 5.3. 2014 „Kabale und Liebe“ Der Klassiker im Theaterhaus von Friedrich Schiller – Beginn 20 Uhr

Bus 3 – Mittwoch , 25.3.2015 – „Der Goldene Drache“ – Das Neue und Moderne Schauspiel im Theaterhaus von Roland Schimmelpfennig – Beginn 20 Uhr

Bus 4 - Freitag ,19.6.2015 – „Ein Sommernachtstraum“ – Herz und Humor  von William Shakespeare auf der Wilhelmsburg – Beginn 21 Uhr

Bus 5Freitag, 10.7.2015 – „West Side Story“Das ewige Must Have mit der Musik von Leonard Bernstein auf der Wilhelmsburg – Beginn 20.30 Uhr

 

Es stehen insgesamt diese fünf Veranstaltungen zur Auswahl, die frei gewählt werden können. Die Kosten betragen insgesamt (Fahrt + Eintrittskarte) für die die Veranstaltungen im Theaterhaus und auf der Wilhelmsburg zwischen 16 und 20 Euro, sowie für das Musical „West Side Story“ auf der Wilhelmsburg zwischen 19-25 €. Der genaue Preis richtet sich vor allem nach der Teilnehmerzahl und dem verfügbaren Kartenkontingent.  Aufgrund der Organisation ist die Anmeldung verbindlich!

Da die Veranstaltungen auf der Wilhelmsburg besonders gefragt sind, wird der Kartenpreis bereits zum 1. Dezember 2014 fällig.

Abgabe der Anmeldungen für alle, die bereits „Die Durstigen“ sehen möchten, ist der 4.11.2014 (Dienstag nach den Herbstferien)! Für alle anderen Stücke der 14.11.2014!

Es freut sich auf Euch

M. Ittner

MPG – Theaterbus Hiermit melde ich mich verbindlich für folgende Veranstaltungen an:

Name: ________________________________________    Klasse: _____________

                Bus 1 – Die Durstigen                                                   Bus 4 – Ein Sommernachtstraum

Bus 2 – Kabale und Liebe

Bus 3 – Der Goldene Drache                                     Bus 5 – West Side Story

Unterschrift der Eltern: _______________________________________________________________

 

Stückinformationen

Die Durstigen – Das Rebellenstück  Der Gerichtsmediziner Boon wird mit einem kuriosen Fall konfrontiert: Auf seinem Obduktionstisch liegt –eng umschlungen – ein junges Paar, das aus dem Fluss gefischt wurde. Die Untersuchungen ergeben, dass es sich bei dem Mann um Murdoch, einen früheren Schulfreund Boons handelt, der vor 15 Jahren auf unerklärliche Weise verschwunden ist. Doch wer ist die junge Frau an seiner Seite? Boons Nachforschungen führen ihn immer tiefer in seine eigene Vergangenheit hinein, in sein Leben als angehender Schriftsteller, in seine Welt der Imagination und in eine Jugend voller Wut und Aufbegehren und dem bedingungslosen, unstillbaren Durst nach der Schönheit des Lebens.

Kabale und Liebe  - Der Klassiker  Alles begann beim Flötenunterricht. Ohne die Stunden bei Musiklehrer Miller hätten sich die bürgerliche Luise, Millers einzige Tochter, und der adelige Major Ferdinand, Sohn des Präsidenten, niemals kennen gelernt. Doch zu weit sind Luise und Ferdinand auf der gesellschaftlichen Skala voneinander entfernt. Entgegen der Pläne, die ihre Väter für sie haben, verlieben sie sich und verteidigen mutig die nicht standesgemäße Verbindung. Ferdinands Vater, Präsident von Walter, will aus machtpolitischen Gründen seinen Sohn mit Lady Milford, der Geliebten des Herzogs, verheiraten. Um Ferdinand dazu zu bewegen, sich von Luise loszusagen und der Zweckehe zuzustimmen, spinnt der Präsident – angetrieben von Sekretär Wurm –eine perfide Intrige: Er macht Ferdinand glauben, Luise betröge ihn. Aus tiefer Zuneigung wird rasende Eifersucht...

Der goldene Drache – Neues, modernes Theater  Im China-Vietnam-Thai-Restaurant „Der Goldene Drache“ prallen Welten aufeinander – am Tisch Nummer 11 warten zwei Stewardessen nach ihrem Langstreckenflug auf Nummer 6 (Thaisuppe mit Huhn) und Nummer 25 (gebratene Nudeln), während hinten in der winzigen Küche einem Chinesen ein schwarzer Zahn unter hohem Blutverlust mit der Rohrzange gezogen wird. Sicher –die Operation mag nicht den deutschen Hygiene-Vorschriften entsprechen, aber wo soll der Küchenjunge hin mit seinen Schmerzen? Er ist illegal eingewandert, da ist der Weg zum Zahnarzt noch weiter als der Weg von China nach Deutschland.

In bitterkomischen Szenen skizziert Schimmelpfennig eine Nacht der gescheiterten Träume und reißt komplexe Themen wie Globalisierung, Ausbeutung und illegale Einwanderung an, ohne je in Sozialkitsch zu verfallen –rasant wie ein Film, verspielt und poetisch erzählt.

Ein Sommernachtstraum – Mit Herz und Humor Die Liebe ist eine ernsthafte und leider sehr selten ansteckende Krankheit. Um einer drohenden Zwangsverheiratung mit Demetrius zu entgehen, verabredet sich Hermia mit ihrem geliebten Lysander nachts im Wald. Natürlich stellt auch Demetrius sich ein, der wiederum von Helena begehrt wird –es lieben sich immer die Falschen. Was die jungen Leute nicht wussten: Die grüne Welt des Waldes ist ein emotionales Minenfeld. Da die Elfenkönigin Titania mit ihrem Gatten Oberon streitet, lässt dieser von seinem Diener Puck eine Art Flächenbombardement mit einem Liebeszauber vornehmen, was zu noch mehr Herzensverwirrung bei den jungen Athenern führt. Und auch eine Gruppe Handwerker, die sich zu einer Open-Air-Theaterprobe im Wald befinden, gehören bald zu den Kollateralschäden.

West Side Story – Das ewige Must HaveWenn Julia und Romeo in den Fifties in der New Yorker Bronx gelebt hätten, hießen sie Maria und Tony. Tatsächlich ist es Shakespeares berühmteste Liebesgeschichte, die dem Plot des unangefochtenen Stars unter den Musical-Klassikern zugrunde liegt. Das Bersteins Ruhm begründende Kult-Musical ist zwar musikalisch unverkennbar in der Musik der 50er-Jahre angesiedelt, doch die kompositorische Raffinesse, der gekonnte Umgang mit dem klassischen Orchester, die virtuosen Tanzszenen und die coole wie ironische, anrührende und sparsame Charakterzeichnung der Protagonisten lassen die WEST SIDE STORY niemals altern.

Ein Musical der großen Gefühle ist es ebenso wie ein erschreckendes Panorama der Gewalt passend also für die große Kulisse der Wilhelmsburg, die ihre perfekte Eignung als Spielort für das großkalibrige Musical bereits mehrfach bewiesen hat.