MPG digital  

   

Checkout  

   

Problem des Monats  

   

10b Chemie  

   

Ferienkalender  

Ferienübersicht und A-B-Schulwochen: der MPG-Ferienkalender

   

Partner und Zertifikate  

  

   

Rechtliche Hinweise  

   

Wie in jedem Schuljahr gibt es auch dieses Jahr wieder fünf neue Schülersprecher an unserem Max -Planck Gymnasium. Da uns eure Ideen und euer Engagement sehr wichtig sind, wollen wir euch kurz unser Team vorstellen, damit ihr wisst, an wenn ihr euch immer wenden könnt – die SMV.

Den Beginn macht unsere erste Schülersprecherin Vanessa. Sie ist das einzige Mädchen, wird jedoch sehr stark von vier weiteren Jungs unterstützt.

 

Vanessa Niederführ ( 17 Jahre, KS 1 )

Warum ich Schulsprecherin werden wollte? Ich denke, wenn die Jugendlichen ein bisschen was in der Schule organisieren, finden das die anderen Schüler auch gut, weil sie eben die gleichen Interessen haben und auch neuer Schwung ins Schulleben kommt. Und da mir das Organisieren sehr Spaß macht, denk ich, dass es das richtige ist für mich, sich in der Schule zu engagieren. Bis jetzt macht mir mein Job als Schülersprecherin echt Spaß! Ich werde mich dieses Jahr um die Schulkleidung kümmern und ich hoffe, sie kommt bei den Schülern gut an.

 

Till Drössler ( 17 Jahre, 10b )

Mir hat letztes Jahr mein Amt als Schülersprecher sehr gefallen, was auch der Grund ist, warum ich es dieses Jahr erneut besetzen wollte. Mir macht es sehr viel Spaß, Sachen mit und für euch zu organisieren, weshalb ich sehr froh bin, dass ihr mich wiedergewählt habt. Ich finde es ebenfalls wichtig, dass die Schüler ihre Meinungen auch mit einbringen dürfen, wie z.B. in den Schulkonferenzen oder bei den Elternbeirats Sitzungen. In Zusammenarbeit mit Marvin werden wir dieses Jahr alle möglichen Aktivitäten, wie z.B. den Nikolaustag oder Valentinstag, organisieren.

 

Marvin Kindermann ( 18 , KS 2 )   

Da ich im letzten Schuljahr schon Schülersprecher war, entschied ich mich dieses Jahr noch einmal dafür,  diese Tätigkeit auszuführen. Wie bereits im vergangenen Jahr versuche ich meine Beiträge an dieser Schule zu leisten und mich zu engagieren.  Wir versuchen das Schuljahr möglichst angenehm und abwechslungsreich für alle Schüler zu gestalten. 
In diesem Sinne kümmern Till und ich uns in diesem Jahr gezielt um den Nikolaustag und den Valentinstag.

 

Dennis Gretzki ( 16, KS 1 )

Lehrer und Schulleitung treffen Entscheidungen und verändern somit für uns Schüler den Alltag und die Zustände in der Schule. Mit der SMV haben wir als Schüler die Möglichkeit auf Mitspracherecht und können somit mit eigenen Ideen und Anregungen unsere Schule und unsere Veranstaltungen mitgestalten und bekommen einen größeren Einblick. Als Schülersprecher kann man diese Ideen umsetzen und sich engagiert um Anliegen der Schüler oder Eltern kümmern. All dies sind Gründe, weshalb ich Schülersprecher werden wollte.

 

Dominik Petzold ( 16, KS 1 )

Die Idee, Schülersprecher werden zu wollen, kam mir mehr oder weniger spontan. Ich wollte wissen, wie alles in der Schule abläuft und welcher Aufwand dafür benötigt wird. Ich wollte mich organisatorisch einbringen und find´ die Zusammenarbeit der Schülersprecher untereinander richtig cool. Meine Hauptaufgabe dieses Jahr wird die Musicalausfahrt nach Stuttgart sein, wo wir uns „Tarzan“ ansehen wollen. Ich werde mich natürlich auch um eure Anliegen kümmern und versuchen, euch zu helfen, wo ich kann.

 

Natürlich besteht unser Team nicht nur aus uns fünf. Wir werden reichlich von unseren beiden Vertrauenslehrern Frau Glänzel-Seibold und Herrn Wagner unterstützt. Hinzu kommen zahlreiche Schüler/-innen, mit denen wir uns mehrmals im Jahr treffen um unsere Fortschritten und Ideen auszutauschen.

Wir freuen uns auf ein schönes Schuljahr mit euch!

 

Eure Schülersprecher