Max-Planck-Gymnasium

Erste MINT-Night für die Klassen 5-7 am 06. Februar 2020

Das Max-Planck-Gymnasium bietet zum ersten Mal im Rahmen einer MINT-Night seinen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, in die Welt des Programmierens ohne Vorkenntnisse einzutauchen. Unter dem Motto Schools for Future wollen wir gemeinsam die Funktionsweise des Microcontrollerboards Calliope mini erforschen und eigene Messsysteme mit Sensoren entwickeln, mit denen wir unser Schulgelände erkunden können. Ob ihr die Temperatur, Boden- und Luftfeuchtigkeit, Helligkeit oder Feinstaubwerte messen wollt, mit dem Calliope mini sind euch nahezu keine Grenzen gesetzt. Ziel soll es sein, im Frühjahr mit unseren Geräten das Schulgelände unter ökologischen Aspekten zu untersuchen. Gefördert wird das Gesamtprojekt von der BW Stiftung und ihrem Programm mikro makro mint.

Wann und wo?

Donnerstag, 06.02.2020 von 17 bis 21 Uhr hier am MPG

Wer?

Max. 24 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-7 betreut von Herr Mattes und Herr Schinagel (u.a.)

Es werden keine Programmierkenntnisse benötigt! Gearbeitet wird im Zweierteam.

Kosten?

Keine!

Falls ihr den Calliope mini nach Hause nehmen wollt, könnt ihr dies natürlich tun (Kosten: 35 Euro)

Interesse?

Fragt nach Herr Mattes und ihr bekommt ein Anmeldeformular!

Weitere Informationen?

Homepage des Calliope mini

Informationen zu mikro makro mint der BW Stiftung


© 2021 Max-Planck-Gymnasium Heidenheim. All Rights Reserved.