MPG digital  

   

Checkout  

   

Problem des Monats  

   

10b Chemie  

   

Ferienkalender  

Ferienübersicht und A-B-Schulwochen: der MPG-Ferienkalender

   

Partner und Zertifikate  

  

   

Rechtliche Hinweise  

   

Der Europäische Wettbewerb, Deutschlands ältester Schülerwettbewerb, hat Kinder und Jugendliche in seiner 67. Runde dazu aufgerufen, sich angesichts der Krise auf das zu besinnen, was uns in Europa verbindet. 75.159 Schülerinnen und Schüler – das sind 5.000 Teilnehmende mehr als im Vorjahr – setzten an 1.177 Schulen ihre Ideen um.

Auch das MPG hat in diesem Jahr mit verschiedenen Klassen unter Anleitung ihrer Kunstlehrerin Daniela Kinzl teilgenommen. So haben sich die 5b und 5c mit dem Thema „Europäische Märchenfiguren begegnen einander. Was erleben sie?“ beschäftigt. In der Klasse 6b und 6c haben wir uns die Frage gestellt: „Was würde sich ändern, wenn morgens kein Handy da wäre? Welche Dinge würden wir vielleicht auch neu entdecken?“. Und ganz aktuell hat sich die Klasse 8a Gedanken über das Klima in Europa gemacht. „Alle Europäerinnen und Europäer verbindet der Wunsch nach sauberer Luft und intakter Umwelt.

Doch die wenigsten sind bereit, dafür auf Gewohnheiten oder Luxus zu verzichten.“ Wir haben mit Plakaten auf Missstände aufmerksam gemacht und Lösungsvorschläge erarbeitet.

Im Juni fänden üblicherweise in ganz Deutschland über 80 Preisverleihungen statt. In diesem Jahr allerdings gilt: Gesundheit geht vor! Erst wenn größere Zusammenkünfte wieder ohne Risiko möglich sind, können die Preise persönlich übergeben werden.

Vorab ergeht aber auf diesem Weg ein ganz, ganz herzlicher Glückwunsch an die PreisträgerInnen hier am MPG:

Besonders erfolgreich war die Klasse 8a mit:
Elisabeth Binkowski, Vivien Burger, Lilian Kess, Jessika Köpf, Emmy-Eleni Schröder, Laura Stern, Amelie Wankmiller und Sophie Wild.

Weitere PreisträgerInnen:
aus der 5b:         Tessa Cikos, Lilly Gühring und Maili Wolfert
aus der 5c:         Annalena Duda
aus der 6b:         Nina Reeh

 

Ab Mitte Mai kann man unter folgendem Link ein Best-Off-Video mit verschiedenen, ausgezeichneten Kunstwerken anschauen, vielleicht ist ja ein bekanntes dabei!

 

https://www.europaeischer-wettbewerb.de/medien/videos/