Schulsozialarbeit am Max-Planck-Gymnasium

Die Schulsozialarbeit ist ein kostenloses und freiwilliges Angebot der Jugendhilfe nach §13 SGB VIII an den Schulen, um junge Menschen in ihrer individuellen, sozialen und/oder schulischen Entwicklung zu fördern. Sie ergänzt durch ihre Angebote den Erziehungs- und Bildungsauftrag der Schule. Die Angebote der Schulsozialarbeit richten sich an die Schülerinnen und Schüler, Eltern und Erziehungsberechtigte, Lehrerinnen und Lehrer und alle, die direkt oder indirekt in das System Schule eingebunden sind.

Angebote:
  • Einzelfallhilfe für Schülerinnen und Schüler

  • Mediation

  • Gruppen-/ Klassenangebote

  • Elternarbeit/-beratung

  • Sozialpädagogische Beratung für Lehrkräfte

  • Prävention und Sozialgruppenarbeit

  • Intervention

Themen der Beratung können sein:
  • Schulschwierigkeiten

  • Konflikte zwischen Schülerinnen und Schülern

  • Konflikte und Probleme im familiären Kontext

  • Persönlichkeitsentwicklung

  • Allgemeine Erziehungs- und Entwicklungsfragen

  • Sucht

  • Unterstützung bei Übergängen

  • Kinderschutz

  • Vermittlung von passenden Hilfs- und Unterstützungsangeboten (z.B. Beratungsstellen)

Prinzipien der Schulsozialarbeit:
  • freiwillig

  • vertraulich

  • neutral

  • unabhängig von der Schule

  • Hilfe zur Selbsthilfe

  • ziel- und lösungsorientiert

  • baut auf Stärken und Ressourcen

  • kostenfrei

Ansprechpartner:
Karina Rennau
Diplom-Sozialpädagogin (BA)

 Zimmer 1.21
(1. Zimmer am Lehrereingang)

E-Mail: rennau@mpghdh.de
Durchwahl:        07321 327-5454
Mobil:                  0151 40788116
Sekretariat:        07321 327-5440

Meine Beratung ist kostenlos, freiwillig und vertraulich.