HPI Schul-Cloud  

Zur Unterstützung des Homeoffice-Unterrichts bitten wir um Registrierung bei der HPI Schul-Cloud.

Elterninformationen HPI Schul-Cloud

Registrierungslink SchülerInnen

 

Fragen gerne an:

MattesD@mpghdh.de

   

Ferienkalender  

Die Volksbank Heidenheim eG stellt dankenswerterweise den Ferienkalender 19/20 zur Verfügung.

!!! WICHTIG !!!
Statt des 29.05.20 ist der 07.01.20 ein beweglicher Ferientag. Dies wurde erst nach dem Druck des Schulplaners beschlossen.

   

Partner und Zertifikate  

  

   

Rechtliche Hinweise  

   

8 Uhr morgens – MPG – Regen… wenn das die ganze Woche so sein wird, oh je oh je. Doch ein Blick in den Wetterbericht für das Ahrntal verrät: Es schneit vor Ort und dann die ganze Woche SONNE! Super! Mit diesen Prognosen kommt einem die etwa siebenstündige Fahrt doch gar nicht mehr lange vor. Und die Zeit ging tatsächlich vorüber. Um etwa 16 Uhr trudelten unsere beiden Busse vor dem Hotel Anabel ein und wir konnten unsere Zimmer beziehen. Einige von uns waren doch etwas verwundert, wie toll unser Hotel ausgestattet ist. Und dann ist da ja noch das Essen, von dem auch die vergangenen Jahre alle immer so geschwärmt haben. Erich, der Chef vom Hotel, kann mega kochen! Am ersten Abend gab es Truthahngeschnetzeltes mit Nudeln, vorneweg ein üppiges Salatbuffet und zum Nachtisch Obstsalat.

Aufgrund unserer relativ späten Ankunft in Südtirol konnten wir erst nach dem Abendessen unsere Skiausrüstung leihen. So war nach dem Leihen noch etwas Zeit zum Spielen und Toben und der erste Tag im Skilandheim war dann auch schon vorüber. Und jetzt freuen wir uns auf unseren ersten Skitag!

Sonntagmorgen

Auf einmal kamen die Mentoren herein und haben uns geweckt. Danach gab es Frühstück, es war super lecker. Dann hieß es schnell auf die Zimmer, Skisachen an und los geht’s! Auf der Piste sind wir dann in Gruppen eingeteilt worden, wobei es Gruppen von 1-5 bei den Fortgeschrittenen und bei den Anfängern 6 Gruppen gab. Mittags waren wir auf der Kristallalm essen (was natürlich niemals an das Essen von Erich herankommt).

Natürlich gibt es auch Lustiges zu berichten: Als wir die Talabfahrt gefahren sind, wollte L. zeigen, wie toll er fahren kann, dann hat es ihn aber gleich selbst gelegt (Hochmut kommt bekanntlich vor dem Fall). In Gruppe 1 wurde eine Zeit lang vergeblich versucht, ein tolles Bild zu schießen, auf dem die Schüler alle schön über die Piste verteilt zu erkennen sind. Doch es ist ständig jemand im Schnee gelandet, sodass es ewig gedauert hat, bis das Bild endlich im Kasten war.

Und dann war da noch A., den hätten wir fast bei der Rückfahrt ins Hotel vergessen, da er mit Frau Marianek noch seine Bindung justieren ging, die Gruppe im Bus das aber nicht mehr auf dem Zettel hatte. Aber durch gestenreiches Zuwinken konnte er noch rechtzeitig auf sich aufmerksam machen und eingesammelt werden. :-) Alles gut!

Zurück im Hotel haben wir alle geduscht und haben uns ausgeruht. Zum Abendessen gab es leckeres Schnitzel mit Pommes und als Nachspeise gab es dann Kakao-Tiramisu.

Schließlich hieß es dann noch spielen und ab in die Falle!

So ging der erste Skitag ereignisreich zu Ende… wir sind schon gespannt, was morgen alles passieren wird!