MPG digital  

   

Checkout  

   

Problem des Monats  

   

10b Chemie  

   

Ferienkalender  

Ferienübersicht und A-B-Schulwochen: der MPG-Ferienkalender

   

Partner und Zertifikate  

  

   

Rechtliche Hinweise  

   

Dieses Jahr war es wieder soweit: Der Vorlesewettbewerb für die 6. Klasse stand an und ich habe mich gemeldet, daran teilzunehmen. Ich habe aus dem Buch „Rubinrot“ von Kerstin Gier vorgelesen und war dann schließlich auf Platz zwei in meiner Klasse gelandet, es war nämlich so, dass die zwei Klassensieger, in unserer Klasse waren es in diesem Fall zwei Klassensiegerinnen, weiter zum Schulentscheid antreten durften.

Am 8.12.2014 traten Johanna (ganz rechts auf dem Foto), die den ersten Platz in unserer Klasse belegt hatte und ich gegen die zwei Sieger der Parallelklasse Maximilian (ganz links auf dem Foto) und Amon (rechts daneben) an. Ich las in dieser Runde aus dem Buch „How to be really bad“ von Hortense Ullrich vor, da wir uns bei jeder Wettbewerbsebene ein neues Buch aussuchen müssen. Ich muss zugeben, ich war ziemlich aufgeregt, als ich aus meinem Buch vorgelesen habe, doch am Ende war ich dann die glückliche Schulsiegerin.
Jeder von uns vieren bekam eine leckere Überraschung von den Juroren Frau Mai, Frau Engel und Frau Gruner geschenkt. Ich bekam als „Hauptpreis“ einen Buchgutschein, den ich natürlich sofort eingelöst habe.

Bald findet dann der Kreisentscheid statt. Das läuft dann so ab: Die Siegerinnen und Sieger vom gesamten Kreis Heidenheim versammeln sich am 6.2.2015 von 14-17 Uhr im Elmar-Doch-Haus und werden dort wieder von einer Jury beurteilt. Wie beim Entscheid der Klassen und der Schule soll man hier etwas über das Buch, das man vorliest, erzählen und hat dann drei Minuten Zeit, an einer beliebigen Stelle des Buches vorzulesen. Wie immer muss man ein anderes Buch von einem anderen Autor nehmen, als bei den Wettbewerbsebenen zuvor. Ich habe mich für den Kreisentscheid für das Buch „Anders“ von Andreas Steinhöfel entschieden, da ich finde, dass das Buch sehr anspruchsvoll und spannend ist.
Der Gewinner des Kreisentscheides nimmt dann am Landesentscheid teil. Wer dort gewinnt, ist Deutschlands „Vorlesekönig“ oder „Vorlesekönigin“. Dieser Wettbewerb ist nur für Sechstklässler. Ich kann nur empfehlen mitzumachen, da es mir persönlich viel Spaß gemacht hat und mir auch noch immer Spaß macht. Also: Wenn ihr gerne lest und vorlest, dann macht hier mit!